Logo Visionen und Wege

Obama und Empathie

Ich habe gerade Obamas Rede auf der Gedenkfreier der Opfer von Tucson gesehen und bin von Teilen seiner Rede berührt. Einige Zitate gefällig? „Lasst uns sicher stellen, dass wir auf eine Art miteinander sprechen, die heilt, nicht auf eine Art die verletzt“ „Lasst uns – sorgfältiger zuhören, – unsere Empathieinstinkt schärfen, – uns daran erinnern,auf […]

mehr ...

Babys als Mobbingprävention

Mobbing und Aggression sind weit verbreitete Phänomene in Schulen und anderswo. In einmütiger Hilflosigkeit wird hierzulande nach schärferen Strafen, mehr Konsequenz und Zivilcourage gerufen. In Kanada beschreitet die Organisation Roots of Empathy (Wurzeln der Empathie)  einen ganz anderen Weg: Sie bringt Kindergarten- und Schulkinder in einem systematischen Programm in regelmäßigen Kontakt mit Babys. Mary Gordon, […]

mehr ...

Gerechtigkeit – das offene Bedürfnislexikon I

Gerechtigkeit ist ein viel genutzter Begriff. Und sicherlich gibt es ein Bedürfnis nach Gerechtigkeit. Leider ist die Vorstellung von Gerechtigkeit stark von gesellschaftlichen Vorstellungen von Schuld und Strafe (strafende Gerechtigkeit), aber auch von einer Vorstellung von „alle kriegen das gleiche“ geprägt. Beide Vorstellung behindern uns eher als dass sie zur Bereicherung unseres Lebens beitragen und […]

mehr ...

Scham und Schuld I: Was ist was?

Wie kann ich Schuld und Scham unterscheiden? Gibt es natürliche Schuld und Scham? Welche Funktion haben natürliche Schuld und Scham? Wie werden Schuld und Scham in unserer Gesellschaft vergiftet? Welchen Zweck erfüllen Sie dann?

mehr ...

Mit dem Wolf tanzen – Ausweg aus der Selbsthypnose

Wann immer wir in einen Konflikt geraten, läuft unser Hirn auf Hochtouren. Noch Stunden nach dem Auslöser sind wir unter Umständen damit beschäftigt, was der andere doch für ein rücksichtsloser Sack ist, dass es doch wohl das Mindeste wäre, dass …, dass wir aber auch zu blöd sind, weil wir es uns haben gefallen lassen. […]

mehr ...

Richard Rohr „Ins Herz geschrieben“ – eine Rezension

Richard Rohr, ein Franziskaner Pater, hat es tatsächlich geschafft mich mit dem Christentum weiter auszusöhnen. In seinem Buch „Ins Herz geschrieben“ definiert er Begriffe wie Sünde, Schuld, Macht auf eine für mich sehr einleuchtende und inspirierende Art. Sein Blickwinkel ist weit entfernt von dem was mir in meinen Kindertagen über den jederzeit zum Strafen bereiten […]

mehr ...

Gewaltfreie Kommunikation für machthungrige Menschen

Mit diesem kurzen Artikel möchte ich dazu einladen, ein neues Verständnis von Macht zu entwickeln, sich mit der eigenen Macht anzufreunden und den eigenen Machthunger als Wegweiser zu entdecken. Für mich kommt Macht von „machen“ oder „tun“. Sie ist die Fähigkeit, tatsächlich das zu machen, was mir besonders geeignet scheint, die Welt zu gestalten, in der ich leben möchte

mehr ...

Natur, Ritual und Selbsteinfühlung

Letzte Woche hatte ich wieder so eine Phase, wo ich es schwer hatte, wirklich mit dem in Kontakt zu kommen, was in mir los war. Was blieb war ein Gefühl der Leere und Antriebslosigkeit. Die freie Zeit, die ich hatte, nutzte ich nicht etwa für produktives Arbeiten oder andere erfüllende oder entspannende Aktivitäten,  sondern verdattelte […]

mehr ...

Infos kostenlos abonnieren

GFK-Texte, Newsletter, aktuelle Artikel bequem per Email erhalten.

mehr ...

aktuelle Veranstaltungen

alle Veranstaltungen

aktuelle Artikel

meine Lieblingszitate

And in the end it’s not the years in your life that count. It’s the life in your years.

Und am Ende zählen nicht die Jahre in deinem Leben. Es geht um das Leben in deinen Jahren

Abraham Lincoln

mehr Zitate ...