Teilnehmerstimmen

Was TeilnehmerInnen über unsere Trainings und uns sagen

Logo Visionen und Wege

Hier finden Sie Feedbacks von TeilnehmerInnen meiner Seminare. Da ich viele Seminare zusammen mit Kirsten Kristensen leite, beziehen sich die Angaben zum Teil auch auf unsere Zusammenarbeit bzw. auf Kirsten.

 

 

** „Ich bin in meinem Leben noch keinem Menschen begegnet, der derart einfühlsam reden und zuhören kann. Danke dafür!“

(Jean )

 

** [Gerhard] diese 4 Tag gehören für mich zu den inspirierendsten GFK-Erfahrungen. Du hast mich herausgefordert und mit Deiner Lebendigkeit angesteckt. Das hat mir einerseits viel Klarheit für bestimmte Bedürfnisse gegeben und andererseits lebt ganz viel von Deiner Energie in meinen Seminaren fort, da einige Deiner Übungen zu meinen Lieblingsmethoden geworden sind und so für viele andere Menschen beitragen konnte und für Lebendigkeit auch in meinem Arbeiten sorgt. Dafür bin ich Dir sehr dankbar, immer noch berührt und nachhaltig inspiriert.

(Jens Neumann, Leipzig)

 

** „Die Fortbildung hat mir tiefe Veränderungen, einen neuen warmen Blick auf mich selbst und wundervolle Begegnungen gegeben.“

(Silvia Klose 2015)

 

** „Die Jahresausbildung bei Euch hat mir sehr viel Entwicklung und eins sein mit mir selbst gebracht. Es ist außerdem eine Freude Euch bei der Arbeit zu erleben, weil mir Authentizität und Lebensfreude wichtig ist.“

(Elke Lenz, Bremen, Jahrestraining)

** „Das Innere Kind Seminar war das Beste, was ich in meinem Leben für mich gemacht habe“

(Armin Titze)
** “Abenteuer  Ehrlichkeit und Einfühlung”.  Eine Ganzjahresausbildung in Gewaltfreier Kommunikation 2017. Mit Gerhard Rothhaupt und Kirsten Kristensen als Trainer. – Ein Seminar, von mir gebucht um in Konflikten anderen Menschen friedlich zu begegnen. Konflikte zu lösen. – Dank eines unglaublich empathischen, authentischen Gerhard Rothhaupt  bekam ich viel, viel mehr für mein Geld. So wie ich mir gewünscht hatte anderen zu begegnen, begegnete ich mir vielmehr selbst in friedlicher Verbindung. Und dann, wie von selbst, Anderen. – Erlebnisse und Inhalte nachhaltig voll wirksam schon im Jahr des Trainings.
Ich habe viele Trainings und Trainer zu ganz verschiedenen Themen gesehen. Keiner hat es bisher geschafft die von mir gesteckten Erwartungen an so ein Training zu erfüllen. Zu übererfüllen. Am Ende hat es auch Gerhard nicht geschafft. Ich habe es selber geschafft mit Gerhard. – Macht mit Menschen. Nicht Macht über Menschen. – Aus der Bewegung in die Entschleunigung. Schwer für mich als Führungskraft…. Worte der Verbindung und Empathie. Musik. Mir meinen eigenen Raum lassend und die Frucht der Gewaltfreien Kommunikation langsam, vorsichtig im dichten Kontakt zu meinen Gefühlen, Bedürfnissen und mit all meinen Sinnen wachsen lassen, das wurde hier möglich. Vom ganzen Trainerteam top begleitet.
Das dabei eigentlich alle Seminarteilnehmer zu lernenden und über Ihre Anliegen und ihre Empathie auch lehrenden Partner werden konnten, ist für mich rückwirkend betrachtet kaum zu glauben. Nie zuvor habe ich mich in einem Seminar derart angekommen und respektvoll gehalten gefühlt. Freunde gewonnen.
Das Ergebnis: Frieden mit mir selbst, die wirklich erlebte friedliche Verbindung mit anderen Menschen (Partner, Arbeit, Mitarbeiter, Familie usw.) und ein nie vorher gekanntes inneres Wachstum, ist das was ich aus diesem Abenteuer  für mich mit nach Hause genommen habe. – Ich finde: Ganz außergewöhnlich empfehlenswert ! –  Besonders für Menschen die es wirklich ernst meinen mit einer empathischen, wertschätzenden Verbindung zwischen sich und anderen Menschen.
(Michael , Verkaufsleiter)

 

** „Mein erstes Treffen mit Gerhard fand im wunderschönen Osterberg-Institut bei Plön statt. Seitdem bin ich fasziniert von ihm und seiner Arbeit, d.h. seiner besonderen Art mit uns, mit mir zu arbeiten. Ich bin nun 52 Jahre alt und habe in meinem Leben mehrere verschiedene psychosoziale Ausbildungen und Arbeiten absolviert und immer wenn es richtig wichtig war, dann war es u n e n d l i c h schwer und schmerzhaft und oft fühlte ich mich allein auf der Suche nach Lösungsmöglichkeiten. Nicht so hier: obwohl jede(r) von uns an schwierigen persönlichen Lebensthemen oder einzelnen Sequenzen daraus gearbeitet hat, war das ganze Wochenende geprägt von großer Leichtigkeit, ja sogar Heiterkeit, und jede(r) hat in Zusammenarbeit und in enger persönlicher Begleitung von Gerhard zu Lösungen oder Lösungswegen gefunden, die praktisch umsetzbar und gewaltfrei=einfühlsam waren. Was ich an Gerhard besonders schätze ist seine PRÄSENZ: wer jemals das Vergnügen hatte, VAN MORRISON live auf der Bühne zu erleben, weiß wovon ich rede: ein körperlich nicht sehr großer Mann füllt den Raum, sobald er auftaucht und gleichzeitig gibt er Raum für alles, was JETZT wach und lebendig ist und ans Licht drängt. Ich erlebe eine große Aufmerksamkeit und Wachheit und ein schier unendliches Repertoire an Einfällen, das Leben zu bereichern und zu erleichtern. Und ich erlebe Gesang und Spiel und Tanz, Transparenz und Lebensfreude und immer eine Öffnung zum Licht des Lebens. An Kirsten mag und schätze ich besonders ihr >YOU’RE WELCOME<, ihre ständig ausgestrahlte Einladung, hereinzutreten und dabeizusein, sich einzubringen, weil es ihr eine persönliche Freude ist. Und ihre merkwürdige Art zu arbeiten, die ich noch nicht verstehe und begreife und somit nicht beschreiben kann, aber immer wieder führt sie aus unlösbaren, weil unüberschaubar großen Schwierigkeiten langsam, ganz langsam, in immer kleiner werdenden Schritten auf Lösungen oder Lösungswege zu, die greifbar, überschaubar, lebbar sind.“

(Götz Gawehn, Wesel, Jahrestraining)

 

** „GFK ist eine Möglichkeit sein Leben zu wandeln. Zu mehr Lebendigkeit und Freude, zu mehr Verbindung zu sich selbst und zu anderen.
Es ist ein Weg des Loslassens von alten Glaubenssätzen, tiefen Verwundungen, Ängsten und anderen unangenehmen Kreaturen, die uns das Leben vermiesen. Und dieses Loslassen ist nicht immer einfach.
Und doch geht es, weil Gerhard und Kirsten einen geschützten Rahmen schaffen, in dem das möglich ist. – auch dort, wo ich es nie gedacht hätte.
Für mich war mein erstes Jahrestraining mit Gerhard und Kirsten im Osterberginstitut der Beginn eines Wendepunktes in meinem Leben.
Ich habe mit mit den beiden nicht nur eine andere Art der Kommunikation kennengelernt sondern eine andere Art der menschlichen Begegnung mit mir selbst und anderen.
Ich habe langjährige Konflikte lösen können und was mir sehr wichtig ist – und habe gelernt tiefere emotionale Bindungen einzugehen.
 Neben der ernsthaften und nicht immer leichten Arbeit gibt es auch diesen anderen Teil – den leichten und lebendigen Teil.  Lachen, Tanzen, Lebendigkeit – auch das musste ich neu lernen.
Nun zu den beiden Trainern:
Kirsten hat mich oft beeindruckt mit ihrer Art Menschen zu begleiten – Ich konnte tiefe empathische Einfühlung verbunden mit großen Kompetenz und Sicherheit in der Begleitung erleben.  Zu Beginn meines Weges hat mich gerade diese schützende und empathische Haltung unterstützt mich zu öffnen.
Und Gerhard, der allem in der Gruppe auch den Konflikten offen und wirklich ehrlich begegnet.
Für mich ist das eine neue Erfahrung. Jeder ist willkommen, Annahme und Akzeptanz werden gelebt. Ich glaube langsam daran, dass es einen anderen Weg gibt ohne Gewinner und Verlierer.
Beide zusammen sind ein wunderbares Trainerpaar, welches mit viel Tiefgang und Leichtigkeit eine so wichtige Aufgabe bewältigt – Menschen zu unterstützen das Leben erfüllter lebendiger und friedvoller zu leben.
Danke für das alles. Danke für eure Kompetenz und eure langjährige Erfahrung – ich habe mich immer sicher begleitet gefühlt.
Und an alle anderen, die sich fragen, ob es sich lohnt ein Kommunikationsseminar zu besuchen – auf jeden Fall, nur kann es mehr verändern, als ihr denkt.“
(Maike Bamberger 2015)

 

** „Hallo ihr Beiden! Was ich wirklich an der Zusammenarbeit mit euch schätze, ist die Leichtigkeit und Herzlichkeit, die von euch ausgeht. Die Freude, die ich bei euch in Seminaren wahrnehme, zeigt mir, wie verbunden ihr mit der gfk seid- und das gibt mir große Sicherheit und Vertrauen. Als Besonderheit bei euch sehe ich die Vielseitigkeit, die ihr zeigt- um GFK zu vermitteln und die Genauigkeit, mit der ihr arbeitet. Ich könnte mich jetzt in Beobachtungen verlieren- bleib jedoch bei den Worten, die mir zu euch als erstes in den Kopf kamen:Lebendigkeit; Empathie, Ehrlichkeit und Verbindung.“

(Georgis Heintz, Lehrte, Assistentin Jahrestraining)

 

** Auch wenn kirsten und gerhard einem empfehlen, auch bei anderen trainern trainings zu besuchen, so ist die versuchung gross, diesen tipp zu ignorieren. Ich habe bei den beiden das jahres fortgeschrittenen training und das innere kind seminar besucht. Die beiden sind teil der gruppe – keine trainer, die aussen stehen und an festen konzepten festhalten. Dass sie mit dem arbeiten, was in der gruppe lebendig ist, finde ich besonders schön, anstrengend, herausfordernd, sooo ergiebig. Gerhards liebe für das chaos. Der mut, spontanität und gefühle zuzulassen. Alles darf sein, jeder darf sein. Aus seiner komfortzone zu treten, 1, 2, 3,… schritte weiter zu gehen. Kirstens kreativität, mit themen zu arbeiten, zu sehen, dass es so viele wege gibt. ihre strahlende liebe für das kind in uns, ihre sanftheit. Die neckereien zwischen den beiden. Der spass zwischen all den schweren momenten. die musik, die berührungen, die kleinen anregungen zwischendurch. Ich liebe diesen raum – in dem ich selbst bestimme und ich ich sein darf. Und wenn ich vielleicht selbst noch gar nicht weiss, was los ist – bekomme ich die einladung, meine gefühle und gedanken zu teilen. Ein sanftes nachfragen, und wenn die worte fehlen -eine umarmung oder einfach in gemeinschaft sein. Ich hoffe, bald wieder mit den beiden arbeiten zu können und wünsche vielen anderen diese wundervolle erfahrung.

(Ellen, Mit GFK leben … und Inneres Kind Seminar)

Lieber Gerhard,

ich habe viele Jahre nach Visionen gesucht -mit und ohne Hilfe- aber dass ich sie in einem so organischen Prozess aus mir selbst heraus freilegen würde hätte ich nicht gedacht.
Ja, ich war ganz angetan und berührt von dem was ich in der „Radikalen Selbstannahme“ in mir freigelegt und erlebt habe. Und von dem, was sich Stück für Stück aus meinem Leben hinzugepuzzlet hat.
(Dirk Karl Dechau; Radikale Selbstannahme 2015)
Ich bin sehr dankbar, an diesem Seminar teilgenommen zu haben. Seit sehr langer Zeit, vielleicht zum ersten Mal seit frühen Kindertagen, habe ich das Gefühl von Selbstannahme und Annahme in der Gemeinschaft, das Sosein in Liebe, Unschuld und praller Fülle lebendig wahrgenommen. Ich bin sicher, dass mir dieser innerliche, neu gefundene Raum nicht mehr verloren geht.  Von Anfang an gab es eine besondere Energie mit völlig fremden Menschen, so dass ein wundervolles „Arbeiten“, Spüren, Los lassen und Wachsen möglich war. Gerhard und Kirsten und der Lebensgarten bieten dazu einen wunderbaren Raum und Rahmen. Ich bin erfüllt mit großer Freude, Ruhe und Dankbarkeit. Besonders für die gelebte Erfahrung der Selbstannahme bin ich mehr als dankbar. Das Seminar ist mein bisher wertvollstes Geschenk an mich selbst und birgt großes Suchtpotenzial.
(Carmen Frieauff; Radikale Selbstannahme 2015 )

 

** „Mir imponiert immer wieder Eure eigene Menschlichkeit, die Ihr als Trainer zeigt. Ihr erzählt freimütig von Euch und bringt Beispiele aus Eurem eigenen Leben, die Euch als ebenso Lernende zeigen wie wir es sind. Ihr seid damit nicht die „perfekten“ Kursleiter, die alles schon können und alles besser wissen. Nein, Ihr gebt der Gruppe und jedem und jeder Einzelnen das Gefühl, ebenso wichtig und entscheidend für den Verlauf der Arbeit zu sein. Somit fühle ich mich immer wieder ermutigt beizutragen und stelle dabei fest, wie einfach und heilsam das ist. Besonders freue ich mich auch über das prozesshafte Arbeiten und Euer Vertrauen darin. So wie es kommt, ist es richtig. So wie es kommt, soll es sein. Und Eure Bereitschaft, dem Prozess, den Anliegen und Wünschen der Anwesenden Eure Seminar-Planung anzupassen. Nicht die Teilnehmer passen sich dem Plan an, sondern der Plan den Teilnehmern. So ist stets das Lebendige im Mittelpunkt, egal ob Lachen oder Tränen.“

(Rainer Korn, Hannover, Jahrestraining)

 

** Ich bin absolut begeistert, wie viel Freiheit und Leichtigkeit ich damit gewinne! Mit ganz viel Kreativität und Spiel öffnen sich plötzlich ganz viele Möglichkeiten. Ich denke, das ist es auch, was mir GfK bedeutet, und langsam fange ich an, es in Worte fassen zu können: Ich bin aufgeschlossener geworden gegenüber den unendlichen Möglichkeiten, sowohl was die Interpretation dessen angeht, was mir jemand sagt, was ich höre oder sehe, als auch der Strategien, des Bittens und Handelns. Ich fühle mich jetzt viel freier und souveräner als noch vor ein paar Monaten, und das erfüllt mir eine große Sehnsucht.

(Carola Nissen, Pinneberg)

 

**  „Es ist die absolute Freiwilligkeit …, die mich dazu bringt, Schritte in meinem Leben zu gehen. Kirsten und Gerhard lehren GFK nicht als Methode, sondern zeigen durch ihre liebevolle , aufmerksame Empathie, wie es geht, eine innere lebendige Verbindung zu sich und anderen herzustellen“

(Michaela Geiger, München)

Es war mir klar, dass es im Jahrestraining „Mit GFK leben und arbeiten“ stark um die Auseinandersetzung mit mir selbst gehen würde. „Die wahren Neuigkeiten wirst du in dir selbst erfahren“ steht ja schon in der Ausschreibung. Natürlich wusste niemand vorher (ich selbst am allerwenigsten), worauf ich mich damit tatsächlich einlassen würde. Ich dachte halt, ich mache ein GFK-Seminar mit zwei erfahrenen Trainern. Und dann war ich nicht Teilnehmer eines Trainings, sondern Teil eines Prozesses, der immer mehr von vielen getragen und gehalten wurde. Dafür, dass ich Teil dieses Trainings geworden und geblieben (!) bin, danke ich mir und jedem einzelnen aus der Gruppe. Das schließt die beiden speziellen Mitglieder der Gruppe Kirsten und Gerhard ein, die in ihrer Zusatz-Rolle als Trainer vor allem aber durch ihre Präsenz als Menschen meine Abenteuerreise begleitet haben. In der Begegnung mit ihnen wird für mich die GFK-Haltung lebendig und so werden eigene Schritte nicht leicht – aber möglich. Und es wird mir sogar möglich wirklich leichten Herzens anzunehmen, wenn die Schritte auch mal etwas kleiner sind, als ich es mir wünsche.
(Uwe Krüger; Mit GFK leben und arbeiten)

 

** „Die Teilnahme an der Jahresgruppe 2005/2006 hat mir Einblicke in die vielschichtige Dimension der Gfk gegeben. Eure humorvolle, einfühlsame Vorgehensweise in der Gruppe hat mich sehr angesprochen und mir Mut gemacht, mich voller Vertrauen und Neugierde auf die gemeinsame Arbeit einzulassen. Es ist deutlich spürbar, dass ihr die Gfk aus Überzeugung weitergebt. Die von euch angewandte Prozessarbeit fand ich sehr unterstützend, um die vier Schritte wirklich zu verstehen. Nicht nur im Kopf sondern auch im Herzen. So sind wir alle sehr schnell als Gruppe zusammengewachsen und haben wundervolle Erfahrungen miteinander teilen können. Dafür ein herzliches Dankeschön. Ich war vorher schon sehr offen für die Gfk – seit dem Jahrestraining ist sie eine große Unterstützung in meinem Alltag und ich möchte einfach noch mehr Sicherheit und Integration erreichen. Gerne gehe ich diesen Weg wieder mit euch, weil ihr als Team eine Fülle an Wissenspotential und Einfühlung besitzt, das sich wunderbar ergänzt und alle Teilnehmer in ihren unterschiedlichen Bedürfnissen abholt, wo sie gerade sind.

(Karin Hildebrand, Butzbach, Jahrestraining)

 

** „[Gerhard], dein Humor und deine Feinfühligkeit diesen an der passenden Stelle zu platzieren sind für mich jedes Mal ein Erlebnis, dabei der Tiefe der Prozesse trotzdem genügend Raum zu lassen und dann plötzlich wieder – durch eine deiner humorvollen Bemerkungen in eine befreiende Leichtigkeit gehoben zu werden, das genieße ich. „

(Christiane Ferno, Braunschweig, u.a. Jahrestraining)

 

** „Kirsten, ich danke Dir für Deine Ermutigungen, in vielen Kleingruppenarbeiten den nächsten Schritt selbständig zu gehen. Ich schätze Deine Präsenz und Deine Erfahrung bei Anliegenarbeiten (von Teilnehmern gewünscht) sehr.  Gerhard, Du lädst uns immer wieder dazu ein, neue Erfahrungen zu machen und neue Ideen zu verwirklichen. Ich spüre bei dir das tiefe Vertrauen jeden Schritt in meinem Tempo gehen zu können und dadurch mit Leichtigkeit zu wachsen. Ich mag euern Humor und das gemeinsame Feiern mit Euch. Ihr gebt mir ein erlebbares Beispiel für die Bedeutung von ‚ein Leben in Fülle'“.

(Thomas Klenke, Sehlde, u.a. Jahrestraining)

 

** „Was ich an Euch als Personen schätze.: …dass ich tatsächlich Eure Lebendigkeit spüren kann und ich den Eindruck habe, dass Spaß und Lebensfreude genauso viel Platz haben, wie all die Gedanken um das Wohl und Wehe hier auf unserem Planeten. Gerade in diesem Punkt glaube ich, noch viel von Euch lernen zu können und was mich auch immer wieder ermutigt auch in schwierigen Situationen weiter zugehen. Wie ich von der Teilnahme profitiert habe: Ich denke zum Teil wird das aus den eben angeführten Punkten deutlich. Was ich noch mitnehme ist auch manche Idee darüber wie ich theoretische Inhalte erfahrbar machen kann Für mich war Eure Teamarbeit vielfältig und bereichernd und sich in wunderbarer Weise ergänzend.“

(Biggi Dalchow, Silkerode, u.a. Jahrestraining)

 

** „Kirsten, ich bin jedes Mal wieder beeindruckt zu erleben, wie liebevoll du die Teilnehmer begleitest, unterstützt und versuchst, jeden aus der Gruppe im Blick zu haben. Deine Empathie und Ermutigung hat mir geholfen, den Mut für meine nächsten Schritte zu finden. Gerhard, ich schätze deine Lebendigkeit und deinen ehrlichen Ausdruck. Durch deine Flexibilität schaffst du es, viele Bedürfnisse und Wünsche der Gruppe zu berücksichtigen. In eurer gemeinsamen Arbeit als Team spüre ich eure Freude, GFK erlebbar zu machen – eine echte Bereicherung.

(Gabi Klenke, Sehlde, u.a. Jahrestraining)

 

** „Ich schätze an der Arbeit von Gerhard und Kirsten die vielen Übungsfelder, die zur Verfügung gestellt werden. GfK im Alltag und im Berufsleben zu praktizieren wird möglich, denn bei den beiden kann ich das in einem sicheren Rahmen üben, üben, üben… Ich schätze es, dass im Team die Arbeit aus der Sicht beider Geschlechter in gegenseitiger Wertschätzung möglich ist. Beide zeigen sich mit ihrer Professionalität, ihrem Wissen und ihrer Weisheit aber auch mit den Dingen, an denen sie noch arbeiten und trainieren wollen. Dieser Einblick in ihre Entwicklung gibt mir Hoffnung und Zuversicht für meine eigene. Das Training gibt mir immer größere Sicherheit und Gelassenheit im Anwenden von GfK. Als Mediatorin kann ich GfK immer besser als Methode einsetzen, was das Mediationsverfahren enorm befördert. Die Besonderheiten im Trainingsstil von Kirsten und Gerhard sehe ich im prozessorientierten Arbeiten und in der Tatsache, dass ich auch wölfisch sprechen kann, wenn mir danach ist. Hier wird keine Ideologie vermittelt! Das empfinde ich als großen Vorteil, denn so kann ich wirklich angstfrei GfK trainieren. Die Gelassenheit und Ruhe, mit der die Trainings ablaufen, vertragen sich prima mit dem Humor und der Ausgelassenheit und der Freude, die ich ebenfalls sehr genieße.“

(Britta Schweigel, Clausthal-Zellerfeld, Jahrestraining)

** [Kirsten] du scheinst zwei Aspekte zu kombinieren, die in meiner Praxis noch sehr weit voneinander entfernt scheinen: eine völlig liebevolle Sanftheit und dennoch eine große Stärke und Klarheit, wenn du deine Bedürfnisse ausdrückst. Du warst eine wundervolle und inspirierende Lehrerin für mich.

(Ruth Hofmann, Frankfurt)

 

Infos kostenlos abonnieren

GFK-Texte, Newsletter, aktuelle Artikel bequem per Email erhalten.

mehr ...

Anmerkung

Weil ich viele Seminare gemeinsam mit Kirsten Kristensen gebe, finden Sie hier auch Teilnehmerstimmen zu Kirsten und zu uns beiden.

Referenzen

Eine Übersicht der Firmen und Organisationen für die ich gearbeitet habe, finden Sie unter Referenzen

aktuelle Veranstaltungen

alle Veranstaltungen

aktuelle Artikel

meine Lieblingszitate

Unsere Zweifel sind Verräter und häufig die Ursache für den Verlust von Dingen, die wir gewinnen könnten, scheuten wir nicht den Versuch

Wiliam Shakespeare

mehr Zitate ...